Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /var/www/musin/data/bsgastro/htdocs/templates/bsgastro2018farbenlogoohneraender/functions.php on line 202
Regelungen zum Unterrichtsbetrieb ab 21. Juni 2021
an allen Schulen in Bayern

Ab Montag, 21.06.2021 gelten für alle Schulen in Bayern (einschließlich der SVE - Schulvorberei-tenden Einrichtungen) einheitlich die folgenden Regelungen:

Bei einer Sieben-Tage-Inzidenz

  • von 0 bis 100:
    voller Präsenzunterricht (d. h. ohne Mindestabstand) für alle Jahrgangsstufen
  • von 100 bis 165:
    Wechsel- bzw. Präsenzunterricht mit Mindestabstand für alle Jahrgangsstufen
  • über 165:
    Wechsel- bzw. Präsenzunterricht mit Mindestabstand für die Jahrgangsstufe 4 (soweit nach dem Lehrplan der Grundschulen unterrichtet wird) sowie für
    Abschlussklassen, einschließlich Jahrgangsstufe 11 an Gymnasien und Fachoberschulen und der entsprechenden Stufe der Abendgymnasien und Kollegs;
    übrige Jahrgangsstufen: Distanzunterricht.

Zu beachten ist außerdem:

  • Bei der Frage, ab welchem Zeitpunkt bei der Über- oder Unterschreitung eines Schwellenwertes (100 bzw. 165) die jeweilige Unterrichtsform gilt, gilt weiterhin die „Drei- bzw. Fünf-Tage-Regelung“ nach den Vorgaben der jeweiligen Fassung der Bayerischen Infekti-onsschutzmaßnahmenverordnung; Umsetzung der Maßnahmen dann jeweils ab dem übernächsten Tag:
    Beispiele:
    a) Überschreitung des jeweiligen Schwellenwerts am So, Mo, Di -> Umsetzung ab Do
    b) Unterschreitung des jeweiligen Schwellenwerts am Mi, Do, Fr, Sa, So -> Umsetzung ab Di
  • Für Schülerinnen und Schüler ab der Jahrgangsstufe 5 ist – wie bereits ab 07.06.2021 – das Tragen einer medizinischen Gesichtsmaske („OP-Maske“) auf dem gesamten Schul-gelände (einschließlich Unterrichtsraum) verpflichtend. Bitte achten Sie dabei auf einen eng anliegenden Sitz. Eine Mund-Nasen-Bedeckung („Community-Maske“) ist nicht mehr ausreichend.
  • Am Präsenzunterricht kann weiterhin nur teilnehmen, wer ein aktuelles, negatives Co-vid-19-Testergebnis vorlegen kann. Nähere Informationen finden Sie unter www.km.bayern.de/selbsttests.
  • Anträge auf Beurlaubung von den Präsenzphasen können weiterhin bei der Schulleitung gestellt werden.

Weitere Informationen zum Unterrichtsbetrieb vor Ort erhalten Sie von Ihrer Schule.
Ihr Staatsministerium für Unterricht und Kultus

Der Sieben-Tage-Inzidenz-Wert für die Stadt München liegt unter 50 - damit findet ab sofort wieder voller Präsenzunterricht in allen Klassen statt(Anordnung durch Kultusministerielles Schreiben vom 04.06.2021)

Für alle Schüler*innen im Präsenzunterricht gilt Testpflicht.

Weiterlesen

Ab dem Schuljahr 2020/21 gibt es  an der Berufsschule für das Hotel-, Gaststätten- und Braugewerbe ein  BVJ Gastronomie. Dieses Berufsvorbereitungsjahr (Vollzeitschuljahr) ist ein Sprungbrett auf dem Weg zur erfolgreichen dualen Berufsausbildung in der Hotellerie, Gastronomie: praxisnah, kompetenz- und handlungsorientiert.

Hier finden Sie weitere Infos zum Download

Einstellung des DUALEN Studiengangs Brau- und Getränketechnologie der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf zum Wintersemester 2019/20.

 Der Duale Studiengang, also die Kombination von Brauer- und Mälzerlehre mit dem Bachelorstudium Brau- und Getränketechnologie muss aufgrund der mehrfach unterschrittenen Mindestanzahl für die Durchführung einer Berufsschulklasse zum Wintersemester 2019/20 eingestellt werden. Der sehr erfolgreiche normale Studiengang Brau- und Getränketechnologie läuft unverändert weiter.

 Für die Bewerber mit Studienplatzzusage für das Wintersemester 2018/19 ergeben sich keine Änderungen.

Der Duale Studiengang wurde 2012 eingeführt. Nachdem die Berufsschulzeiten nicht mit den Vorlesungszeiten kollidieren durften, wurde unter Federführung der IHK München an der Berufsschule München eine eigene Klasse installiert. Alle dual ausgebildeten Lehrlinge, egal aus welchem Bundesland und Schulsprengel, wurden in einer eigenen Klasse an unserer Berufsschule unterrichtet. Für Berufsschulklassen gilt aber eine Mindestschülerzahl von 16 pro Jahrgang. Diese Mindestzahl wurde in den letzten sieben Jahren nur einmal durch die Zusammenlegung von zwei Studienjahrgängen erreicht. In den anderen Jahren kam die Klasse nur mit Sondergenehmigungen der Stadt München, der Regierung von Oberbayern und des bayerischen Kultusministeriums zustande. Berufsschulberechtigte können selbstverständlich den Unterricht in ihrer zuständigen Berufsschule besuchen.

Unser Team erreichte den 3. Platz im HOGA - Jugendpokal - Herzliche Gratulation

 

v.l.n.r: Sabine Forst, Erhard Hans, Sophie Lautenbacher, Anna Albrecht, Marco-Luis Schulze, Florian Müller und Andrea Nadles

Auch in der Einzelwertung waren unsere Schülerinnen erfolgreich:

Anna Albrecht hat  den 2. Platz bei den Hotelfachleuten erreicht.

Sabine Forst hat den 3. Platz bei den Köchinnen und Köchen erreicht.

Im Auftrag der LHM errichtet die GEWOFAG Apartments für junge Menschen in der Ausbildung. Schülerinnen und Schüler unserer Berufsschule, deren Ausbildungsbetrieb im Stadtgebiet München liegt, können sich bis 31. Januar 2019 online bewerben.

Die teilmöblierten, 21-26 m² großen Appartments finden sich in verkehrsgünstiger Lage am Innsbrucker Ring mit direkter U.Bahn- und Bus - Anbindung. Auf den Azubi kommen mtl. Kosten von max. 313,- bis 375,- € zu.

Informationen und Bewerbungsformular unter http://www.gewofag.de/liveandlearn

Am 13.12.2018 besuchte eine Gruppe von Fachleuten aus Gastronomie und Ausbildung zusammen mit Vertretern der IHK München unsere Schule.

Bei dem halbtägigen Programm in unserem Haus ging es vor allem um die Ausbildung in der Hotelerie und Gastronomie sowie um das duale Ausbildungssystem.

 

Weiterlesen