Am 15. und 16. Dezember 2022 fand in unserer Berufsschule die Stadtmeisterschaft für die gastgewerblichen Ausbildungsberufe statt.

 

 Köchinnen und Köche, Restaurant- und Hotelfachleute unserer Berufsschule traten an, um an zwei spannenden Wettbewerbstagen ihr hervorragendes Fachwissen unter Beweis zu stellen.

 Alle Schülerinnen und Schüler mussten in den jeweiligen Berufsgruppen zuerst schriftliche Prüfungsaufgaben bearbeiten.

  •  Die Köchinnen und Köche kreierten aus einem vorgegebenen Warenkorb ein Vier-Gang-Menü, welches im Rahmen des Wettbewerbsessens zubereitet werden musste.
  •  Restaurant- und Hotelfachkräfte wurden mit Arbeiten am Tisch des Gastes z.B. Filetieren, Flambieren und Zubereiten eines Irish Coffee gefordert. Außerdem galt es, Menükarten zu erstellen, Präsentationstische zu gestalten und Gästetische fachgerecht und mit kreativer Dekoration einzudecken.

 Das Highlight des zweiten Wettbewerbstages war natürlich die Durchführung des Mittagsservice für die über vierzig geladenen Gäste aus Politik, Gastronomie und Handel. Ein willkommener Termin unserer Gäste, um sich von den gezeigten Leistungen der Wettbewerbsteilnehmer*innen zu überzeugen.

Die Restaurant- und Hotelfachkräfte betreuten charmant und professionell die Gäste an den Tischen und servierten die liebevoll und kreativ zubereiteten Speisen der Köchinnen und Köche.

Nach vielen Stunden hochmotivierten und engagierten Arbeitens standen die Siegerinnen und Sieger fest.

 images/PDF-Dateien/

 Unser Schulleiter Gernot Raab und Stadtschulrat Florian Kraus konnten die strahlenden Gewinnerinnen und Gewinner im Rahmen einer festlichen Preisverleihung in unserer Lobby auszeichnen.

Gruppenbild-2
Stadtmeisterschaft20221
Stadtmeisterschaft202210
Stadtmeisterschaft202211
Stadtmeisterschaft202212
Stadtmeisterschaft202213
Stadtmeisterschaft202214
Stadtmeisterschaft202215
Stadtmeisterschaft202216
Stadtmeisterschaft202217
Stadtmeisterschaft202218
Stadtmeisterschaft202219
Stadtmeisterschaft20222
Stadtmeisterschaft202220
Stadtmeisterschaft202221
Stadtmeisterschaft202222
Stadtmeisterschaft202223
Stadtmeisterschaft202224
Stadtmeisterschaft202225
Stadtmeisterschaft202226
Stadtmeisterschaft202227
Stadtmeisterschaft202228
Stadtmeisterschaft202229
Stadtmeisterschaft20223
Stadtmeisterschaft202230
Stadtmeisterschaft202231
Stadtmeisterschaft202232
Stadtmeisterschaft202233
Stadtmeisterschaft202234
Stadtmeisterschaft202235
Stadtmeisterschaft202236
Stadtmeisterschaft202237
Stadtmeisterschaft202238
Stadtmeisterschaft202239
Stadtmeisterschaft20224
Stadtmeisterschaft202240
Stadtmeisterschaft202241
Stadtmeisterschaft202242
Stadtmeisterschaft202243
Stadtmeisterschaft202244
Stadtmeisterschaft202245
Stadtmeisterschaft202246
Stadtmeisterschaft202247
Stadtmeisterschaft202248
Stadtmeisterschaft202249
Stadtmeisterschaft20225
Stadtmeisterschaft202250
Stadtmeisterschaft202251
Stadtmeisterschaft202252
Stadtmeisterschaft202253
Stadtmeisterschaft202254
Stadtmeisterschaft202255
Stadtmeisterschaft202256
Stadtmeisterschaft202257
Stadtmeisterschaft202258
Stadtmeisterschaft202259
Stadtmeisterschaft20226
Stadtmeisterschaft202260
Stadtmeisterschaft20227
Stadtmeisterschaft20228
Stadtmeisterschaft20229

BIOLAND - Projekt der Köchinnen und Köche 12. Jgst.

Projekt für mehr Bio in der Ausbildung von Bäckern, Metzgern und Köchen
Für die Entscheidung von Auszubildenden/Studierenden vermehrt Bio-Lebensmittel in ihrem zukünftigen Arbeitsfeld einzusetzen, sind Vorteile und Qualitätsmerkmale der Bio-Lebensmittel sowie Informationen und Hintergrundwissen über regionale Wertschöpfungsketten vom Acker bis zum Teller entscheidende Faktoren. Ebenso ist es wichtig, dass sich Fachlehrer ernährungsbezogener Berufe sich bei „Bio“ vollumfänglich auskennen. Diese Ziele verfolgt das Projekt „Bio in Topf und Kopf“, welches die Städte München und Nürnberg gemeinsam mit dem Anbauverband Bioland e.V. durchführen und das aus dem Bundesprogramm Ökologischer Landbau gefördert wird."

Charlotte Seidl von BIOLAND e.V., die mit Schüler*innen der 12.Jgst. Köch*innen und den Küchenmeistern unserer Schule das Projekt durchführte.

Bioland20221
Bioland202210
Bioland2022100
Bioland2022101
Bioland2022102
Bioland2022103
Bioland2022104
Bioland2022105
Bioland2022106
Bioland2022107
Bioland2022108
Bioland2022109
Bioland202211
Bioland2022110
Bioland2022111
Bioland2022112
Bioland2022113
Bioland2022114
Bioland2022115
Bioland2022116
Bioland202212
Bioland202213
Bioland202214
Bioland202215
Bioland202216
Bioland202217
Bioland202218
Bioland202219
Bioland20222
Bioland202220
Bioland202221
Bioland202222
Bioland202223
Bioland202224
Bioland202225
Bioland202226
Bioland202227
Bioland202228
Bioland202229
Bioland20223
Bioland202230
Bioland202231
Bioland202232
Bioland202233
Bioland202234
Bioland202236
Bioland202237
Bioland202238
Bioland202239
Bioland20224
Bioland202240
Bioland202241
Bioland202242
Bioland202244
Bioland202245
Bioland202246
Bioland202247
Bioland202248
Bioland202249
Bioland20225
Bioland202250
Bioland202251
Bioland202252
Bioland202253
Bioland202254
Bioland202255
Bioland202256
Bioland202257
Bioland202258
Bioland202259
Bioland20226
Bioland202260
Bioland202261
Bioland202262
Bioland202263
Bioland202264
Bioland202265
Bioland202266
Bioland202267
Bioland202268
Bioland202269
Bioland20227
Bioland202270
Bioland202271
Bioland202272
Bioland202273
Bioland202274
Bioland202275
Bioland202276
Bioland202277
Bioland202278
Bioland202279
Bioland20228
Bioland202281
Bioland202282
Bioland202283
Bioland202284
Bioland202285
Bioland202286
Bioland202287
Bioland202288
Bioland202289
Bioland20229
Bioland202290
Bioland202291
Bioland202292
Bioland202293
Bioland202294
Bioland202295
Bioland202296
Bioland202297
Bioland202298
Bioland202299

Die Fotos wurden teilweise von BIOLAND e.V. zur Verfügung gestellt

 

Am 11.10.2022 hatten wir Besuch einer Gruppe mit Vertretern des dualen Ausbildungssystems in der beruflichen Bildung von Ecuador.

Weiterlesen

Eine Studentengruppe des Baureferates H8 (Bereich Elektrotechnik) mit Herrn Schwandner und Herrn Rinser besuchte am 30.09.2022 unsere Schule für eine Führung durchs Gebäude und durch das Brauereitechnikum.

von rechts: OstD Theo Albrecht (SL BäKo u. SL Metzger), OstD Gernot Raab (SL Gastro/Brauer), Martin Rinser H83, Johann Schwandner H86 und Studierende.

Unter www.muenchen.de/bildungsberatung finden Sie Angebote für Beratung, wenn...

  • Sie Fragen rund um die Ausbildung und zu Schulabschlüssen haben
  • Sie sich nach der Ausbildung weiterqualifizieren möchten
  • Sie Unterstützung in der Schule oder am Ausbildungsplatz benötigen
  • Sie Unterstützung im persönlichen Lebensbereich brauchen
  • Sie Fragen zu Nachteilsausgleich und Notenschutz haben
  • Sie Unterstützung bei Beeinträchtigungen benötigen

Hier finden Sie eine Übersicht der Beratungsangebote als PDF-Datei

Seit Mai 2022 sind alle COVID 19 Selbsttests und die Maskenpflicht an der Schule weggefallen. Wer freiwillig weiter eine Maske tragen möchte, wird von uns selbstverständlich entsprechend unterstützt.

Ab dem Schuljahr 2020/21 gibt es  an der Berufsschule für das Hotel-, Gaststätten- und Braugewerbe ein  BVJ Gastronomie. Dieses Berufsvorbereitungsjahr (Vollzeitschuljahr) ist ein Sprungbrett auf dem Weg zur erfolgreichen dualen Berufsausbildung in der Hotellerie, Gastronomie: praxisnah, kompetenz- und handlungsorientiert.

Hier finden Sie weitere Infos zum Download

Einstellung des DUALEN Studiengangs Brau- und Getränketechnologie der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf zum Wintersemester 2019/20.

 Der Duale Studiengang, also die Kombination von Brauer- und Mälzerlehre mit dem Bachelorstudium Brau- und Getränketechnologie muss aufgrund der mehrfach unterschrittenen Mindestanzahl für die Durchführung einer Berufsschulklasse zum Wintersemester 2019/20 eingestellt werden. Der sehr erfolgreiche normale Studiengang Brau- und Getränketechnologie läuft unverändert weiter.

 Für die Bewerber mit Studienplatzzusage für das Wintersemester 2018/19 ergeben sich keine Änderungen.

Der Duale Studiengang wurde 2012 eingeführt. Nachdem die Berufsschulzeiten nicht mit den Vorlesungszeiten kollidieren durften, wurde unter Federführung der IHK München an der Berufsschule München eine eigene Klasse installiert. Alle dual ausgebildeten Lehrlinge, egal aus welchem Bundesland und Schulsprengel, wurden in einer eigenen Klasse an unserer Berufsschule unterrichtet. Für Berufsschulklassen gilt aber eine Mindestschülerzahl von 16 pro Jahrgang. Diese Mindestzahl wurde in den letzten sieben Jahren nur einmal durch die Zusammenlegung von zwei Studienjahrgängen erreicht. In den anderen Jahren kam die Klasse nur mit Sondergenehmigungen der Stadt München, der Regierung von Oberbayern und des bayerischen Kultusministeriums zustande. Berufsschulberechtigte können selbstverständlich den Unterricht in ihrer zuständigen Berufsschule besuchen.

Unser Team erreichte den 3. Platz im HOGA - Jugendpokal - Herzliche Gratulation

 

v.l.n.r: Sabine Forst, Erhard Hans, Sophie Lautenbacher, Anna Albrecht, Marco-Luis Schulze, Florian Müller und Andrea Nadles

Auch in der Einzelwertung waren unsere Schülerinnen erfolgreich:

Anna Albrecht hat  den 2. Platz bei den Hotelfachleuten erreicht.

Sabine Forst hat den 3. Platz bei den Köchinnen und Köchen erreicht.

Im Auftrag der LHM errichtet die GEWOFAG Apartments für junge Menschen in der Ausbildung. Schülerinnen und Schüler unserer Berufsschule, deren Ausbildungsbetrieb im Stadtgebiet München liegt, können sich bis 31. Januar 2019 online bewerben.

Die teilmöblierten, 21-26 m² großen Appartments finden sich in verkehrsgünstiger Lage am Innsbrucker Ring mit direkter U.Bahn- und Bus - Anbindung. Auf den Azubi kommen mtl. Kosten von max. 313,- bis 375,- € zu.

Informationen und Bewerbungsformular unter http://www.gewofag.de/liveandlearn

Am 13.12.2018 besuchte eine Gruppe von Fachleuten aus Gastronomie und Ausbildung zusammen mit Vertretern der IHK München unsere Schule.

Bei dem halbtägigen Programm in unserem Haus ging es vor allem um die Ausbildung in der Hotelerie und Gastronomie sowie um das duale Ausbildungssystem.

 

Weiterlesen